Hygienekonzept und Besonderheiten

Der Kiel.Lauf powered by Förde Sparkasse findet 2021 unter besonderen Bedingungen statt. Hier haben wir euch alles Wichtige zum Schutz aller Teilnehmer*innen und Helfer*innen zusammengefasst.

Im Messezelt, bei der Startunterlagenausgabe, im Startblock (bis 100 Meter nach dem Start) und im Zielbereich gilt eine allgemeine Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Auf dem Rathausplatz soll überall dort, wo ein Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann, ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Der Zugang zur Startunterlagenausgabe und in den Startbereich wird von Sicherheitspersonal geregelt und nur nach vorher erfolgtem 3G-Nachweis gewährt.

Alle Teilnehmer*innen bekommen als Beweis des erfolgten 3G-Nachweises ein Armband, das sie gemeinsam mit ihrer Startnummer zum Zugang in den Startbereich berechtigt.

Hier ist noch einmal der Ablauf der Startunterlagenausgabe detailliert dargestellt:

Am Freitag, dem 01.10. und am Samstag, dem 02.10. (bis 14:00 Uhr) erfolgt die Ausgabe der Startunterlagen nur gegen Vorlage eines Personalausweises und eines Impfnachweises, Genesungsnachweises oder eines negativen PCR-Test-Ergebnisses.

Am Samstag, dem 02.10. ab 14 Uhr und am Sonntag, dem 03.10. erfolgt die Ausgabe der Startunterlagen nur gegen Vorlage eines Personalausweises und eines Impfnachweises, Genesungsnachweises oder eines negativen Schnell- oder PCR-Test-Ergebnisses.

Die Abholung der Startunterlagen ist nur persönlich möglich. Es wird keine Möglichkeit der Sammelabholungen oder Abholungen für Dritte (auch nicht mit Vollmacht) geben. Der Nachweis eines der 3G's gilt nicht nur als Voraussetzung für die Abholung der Startunterlagen und des Kiel.Lauf-Funktionsshirts, sondern auch für den Zugang zum Startbereich. Dort kann der Nachweis mittels des bei der Startunterlagenausgabe angebrachten Armbands nachgewiesen werden.

Für den Bambinilauf ist ein separates Abholzelt vor dem Hauptzelt vorhanden. Für Teilnehmer*innen des Bambinilaufes ist kein 3G-Nachweis erforderlich.

Ein Abstandsgebot gilt selbstverständlich in allen Innen- und Außenbereichen.

Der Startbereich wird komplett abgesperrt. Im Startbereich und bis 100 Meter nach Überqueren der Startlinie herrscht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Der Zugang wird nur nach Vorzeigen der Startnummer und des bei der Startnummernabholung ausgehändigten Armbandes gewährt und vor Ort von Sicherheitspersonal überprüft.

Alle Teilnehmer sind verpflichtet, nach dem Überqueren der Ziellinie ihren medizinischen Mund-Nasen-Schutz wieder aufzusetzen und im direkten Zielbereich und im Verpflegungsbereich zu tragen.
Medaillen werden nicht persönlich übergeben, sondern so präsentiert, dass jede*r sich selbst eine Medaille nehmen kann.

Das vollständige Hygienekonzept findet ihr hier.